QR Cityguide - die reale, virtuelle Stadtbesichtigung

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Der virtuelle Stadtführer der immer verfügbar ist. Die Verbreitung von SmartPhones/Handy wie dem Iphone hat die der gewöhnlichen Mobiltelefone längst erreicht, ja sogar überholt. Das Gerät ist nahezu immer und überall dabei.

Doch nicht nur man selbst ist dadurch ständig erreichbar. Mit dem SmartPhone und einer Internetverbindung hat man jederzeit auch die Möglichkeit, Inhalte aus dem Internet abzurufen und beispielsweise Informationen über Soziale Netze zu tauschen. Das SmartPhone entwickelt sich zunehmend weiter und soll Experten nach zur Folge, schon bald auch als Standard Online-Zahlungsmittel eingesetzt werden. Dienste wie PayPal kündigen den Einsatz bereits an.

QR-Codes die besseren Barcodes

An den EAN-Code auf Verpackungen hat man sich längst gewöhnt. Auch die elektronische Briefmarke versetzt niemanden mehr in Erstaunen. Und auch die QR-Codes sind im Vormarsch. Mit Ihnen ist es möglich, ohne das Abtippen einer Adresse, Besucher direkt auf die definierten Inhalte weiterzuleiten.

Genau diese Idee greift der QR-Cityguide auf. Mit einem SmartPhone und einem kleinen Programm zum Lesen von QR-Codes, wird die Stadtbesichtigung im Handumdrehen virtuell. Wie das genau geht, erfahren Sie hier.

Dabei gibt es viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, neben den QR-Code gestützten Stadtführungen. So können beispielsweise Wanderwege, Radwege, Kunstmeilen und alle anderen Touristenattraktionen per QR-Code mit weiterführenden Informationen aufgewertet werden.

Aktuelles

Stadtrundgang mit QR Codes

Auch Mönchengladbach begeistert nun seine Besucher und Bürger mit einem Stadtrundgang mit QR Codes. An 15 Stationen werden kleine Geschichten zum Leben fiktiver Personen aus dem Jahre 1909 erzählt. Durch die verschiedenen QR Code Stationen hinweg können so interessante Entdeckungen rund um die Stadt, mit parallelen und Veränderungen zur heutigen Zeit gemacht werden. In Zusammenarbeit mit dem Stadtfernsehen konnten sogar eigens für die Tour Vieos gedreht werden.

QR Codes weiter im Vormarsch!

Fast jeder fünfte Deutsche der ein Smartphone besitzt, scannt QR-Codes. Damit liegen die Deutschen im Vergleich zu anderen europäischen ländern vorne. Dabei stehen hauptsächlich Mehrwert-Informationen im Vordergrund. (Qelle: OnetoOne - Dialog über alle Medien)